Weinlese als Traubensuche

Winzer’scher Garten am Johannisberg: Ein Herbst mit frühem Schneefall – das könnte einen Eiswein geben. Zumindest theoretisch, denn für dieses Jahr ist die Ernte ausgefallen. Das war bereits im Sommer ersichtlich als sich nirgendwo Trauben zeigten. Die älteste Rebpflanzung direkt unterhalb der Mauer befindet sich im dritten Standjahr – die Reben sind noch zu jung um Trauben anzusetzen. Die fächerförmig angepflanzten Reben unten am Eingang von der Hochstraße aus befinden sich sogar im ersten Standjahr und haben es bislang immerhin geschafft, die ersten Spanndrähte zu erklimmen.

Für eine ordentliche Ernte benötigen wir somit noch ein paar Jahre Geduld. Eine Traube war dieses Jahr dann aber doch zu finden, so sind wir optimistisch im nächsten Jahr die erste bescheidene Ernte einfahren zu können.